Sonntag, 10. Juli 2016

Acryl-Schablonen

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mir bei eingebrannt.de Acryl-Schablonen gekauft. Bisher hatte ich mit Rundungen nähen noch nichts am Hut, aber wenn man die wunderschönen Sachen sieht, die hier in den verschiedenen Blogs entstehen dann juckt das schon in den Fingern.

In der Restekiste gekramt und gleich mal ausprobiert. Der 1. Fehler unterlief mit schon beim zuschneiden, Ich hab die Teile immer einmal seitenverkehrt geschnitten. Naja zum üben ist es egal dachte ich mir und hab mich dann ans Nähen gewagt.

Durch den Seitenverkehrten Zuschnitt ist ein etwas eigenwilliges Muster entstanden, aber man kann diese Blöcke ja aneinanderlegen wie man will und wie es gefällt.
Also zusammen genäht und weil das Wetter so toll war und wir heute den ganzen Mittag im Garten verbracht haben, wurde das Kissentop (soll nämlich eins werden hab ich ganz spontan entschieden) mit der Hand gequiltet. Auch etwas was ich schon immer mal probieren wollte.

Ich finde es sehr schwer die Stiche nicht allzu groß werden zu lassen und eine gerade Linie zu nähen ist auch schwerer als gedacht. Also ein gutes Übungsobjekt.

Und hier nun die Bilder :

Das sind vier Blöcke, also das Muster etwas eigenwillig, ging aber nicht anders weil ich ja 2 Blöcke seitenverkehrt geschnitten habe. Der Block links oben ist gequiltet.
 Hier meine handquilt Versuche:

 Und so sehen die schiefen und krummen Nähte von hinten aus.
Ob ich mit den Handquilten wirklich anfreunden kann weis ich auch noch nicht.
Mit der Maschine macht es mir mehr Spaß!
Einen wunderschönen Sonntag wünscht Euch
Susanne

Kommentare:

  1. Man muß ja nicht handquilten oder es immer tum. Der Test der Schablonen ist doch klasse.

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gebe ich Dir vollkommen recht, jedoch sollte man alles mal ausprobieren! ;-)
      LG Susanne

      Löschen

Vielen Dank dass Ihr Euch die Zeit nehmt meinem Blog zu lesen. Ich freue mich über jeden Zugriff und über jeden Kommentar. Eure Susanne