Freitag, 27. November 2015

Tagesdecke

Heute hatte ich einen Tag frei und hab diesen genutzt um an meiner Tagesdecke für unser Ehebett zu arbeiten. Der Quilt wird 2,60 m x 2,40m .

Da das für meine Maschine absolut nicht geht und ich mich im Freemotion - Quilting üben will habe ich mich dazu entschieden die Blöcke einzeln zu quilten und dann mit einen Streifen aneinanderzunähen. Ich finde es wirkt schön.

Ich habe mir dazu das Buch "Tula Pink City Sampler Quilts - 100 Modern Quiltblöcke" gekauft.
Die möchte ich alle nähen und in meiner Tagesdecke verarbeiten. als Mittelpunkt habe ich mich für eine Dresden Plate entschieden.

Das Quilten muss ich noch viel üben aber bei den 100 Blöcken habe ich da ja genug Möglichkeiten.

Das ist die Mitte mit den ersten 8 Blöcken
Und so habe ich den Dresden Plate gequiltet


 Die kommenden 5 Blöcke habe ich dann heute genäht und gequiltet.




Am Wochenende werde ich dann an den Weihnachtsgeschenken weiterarbeiten.

Ich wünsche euch einen wunderschönen 1. Advent.
Liebe Grüße
Susanne

Kommentare:

  1. Liebe Susanne,
    das ist ja sagenhaft schön! Das wird wirklich ein Prachtstück. Du hast die Farben sehr gut kombiniert (Erdfarben sind übrigens meine Lieblingsfarben) und dein Quilting ist perfekt. Mit der quilt-as-you-go-Methode hab ich auch schon geliebäugelt, hab mich aber noch nicht dran getraut. Schön bei dir davon zu lesen.
    LG este

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank! Ja ich finde Erdfarben sooo schön warm. Diese Methode ist gar nicht sooo schwer. Wenn mans denn mal verstanden hat.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Susanne,
    das ist ja eine wunderschöne Farbwahl. Das Quilting sieht doch schon sehr schön aus und die Tula Pink Blöcke sind super. Mir hat es viel Spaß gemacht die Blöcke zu nähen. Da freue ich mich schon auf die weiteren Blöcke.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Eine wunderschöne Decke und die gequilteten Muster gefallen mir sehr gut!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Susanne,
    das ist ja eine interessante Idee, die Tula Blöcke mit einem Medaillon in der Mitte zu verarbeiten. So kommst Du auf die gewünschte Größe. Ich hatte meinen Tula in vier Teilen gequiltet, das war gerade noch handlich genug. Ich bin neugierig, wie Du das zusammen puzzelst.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  6. Ein sehr schöner Quilt. Bin auf das Endergebnis gespannt :) Hab bald auch eine Tagesdecke vor mir und mach mir schon Gedanken wie ich so ein riesen ding unter die Maschine bekomme. Aber mit der quilt-as-you-go-Methode ist das ne echt tolle idee danke ;)

    Greez Mo

    AntwortenLöschen

Vielen Dank dass Ihr Euch die Zeit nehmt meinem Blog zu lesen. Ich freue mich über jeden Zugriff und über jeden Kommentar. Eure Susanne